Die Neue 9
Die Neue 9

Schlösser, Weingüter und Herrenhäuser in Radebeul

Radebeul ist aufgrund der wunderschönen Lage traditionell ein beliebter Wohnort für wohlhabende Familien. Dadurch entstanden bereits vor 1850 prunkvolle Sommerresidenzen, Herrenhäuser und Schlösser.  Hierzu gehören das Spitzhaus, die Friedensburg, Schloss Wackerbarths Ruh, Schloss Hoflößnitz, Haus Sorgenfrei etc. In den Weinbergen befinden sich u.a. der Jakobstein, der Bismarckturm und eine Sternwarte. Entdecken Sie selbst die romantischen Winkel und traumhaften Grundstücke und riskieren Sie einen Blick vom oberen Ende der Spitzhaustreppen über das Elbtal und Dresden bis in die Sächsische Schweiz!

Dresden

Die Landeshauptstadt (ca. 510.000 Einwohner) bietet eine Vielzahl an Kultur, Kunst, Musik, Sehenswürdigkeiten, historische Stadtgebiete, barocke Bauwerke, Schlösser, einen Zoo, einen Botanischen Garten, Museen usw. Dresden ist mit der Straßenbahn und der S-Bahn gut zu erreichen. Fahrzeit ins Zentrum: ca. 20 Minuten.

Meißen

Meißen liegt mit dem PKW oder der S-Bahn ca. 20 Minuten von Radebeul entfernt. Diese historische Stadt an der Elbe mit der Albrechtsburg (älteste, vollständig erhaltene Burganlage Deutschlands) und dem Dom lädt zum spazieren ein.  In den verwinkelten Gassen und romantischen Hinterhöfen finden Sie eine interessante Künstler- und Kneipenszene. Sehenswert ist für Liebhaber die Porzellanmanufaktur im Triebischtal. Durch dieses Tal fließt die Triebisch, ein kleiner klarer Bach, welcher sich 2002 zu einem gewaltigen Strom entwickelt und seinen Beitrag zum Jahrhunderthochwasser geleistet hat. Viele Häuser und Straßen samt Brücken fielen ihm zum Opfer. 2013 gab es erneut ein Hochwasser ähnlichen Ausmaßes. Inzwischen sind die Schäden weitgehends beseitigt.

Moritzburg

Moritzburg zeichnet sich durch ein ganz besonders Flair aus. Die Wettiner, insbesondere August der Starke, ehemaliger Kurfürst von Sachsen und König von Polen, hat die Wälder um Moritzburg für die Jagd genutzt und ein Jagd- und Lustschloss im barocken Stil erbauen lassen. Moritzburg könnte auch als persönlicher Freizeitgarten von August dem Starken bezeichnet werden. Er ließ Gärten anlegen, ein Fasanenschlösschen für die Fasanenzucht errichten und betrieb "Seeschlachten" zur Belustigung auf einem der Seen. Ein kleiner Hafen mit Leuchtturm zeugt noch heute von der Überschwänglichkeit dieser Epoche. Die umgebenden Seen wurden und werden für die Karpfenzucht genutzt.  In Moritzburg befindet sich eine berühmte Hengstzucht mit jährlichen Hengstparaden. Eine Wildfütterung mit Tieren aus der Region ist Magnet für Groß und Klein. Sie finden hier zwei Kletterparks für Mutige ohne Höhenangst. Moritzburg ist mit dem PKW ca. 20 Minuten entfernt. Es liegt an der Kleinbahnstrecke der Lößnitzgrundbahn.

 

Sächsische Schweiz

Dieses Naturschutzgebiet ist das ultimative Wander- und Kletteridyll. Sandsteinfelsen, Mischwald, klare Bäche mit Forellen, Wasserfälle, Schluchten, seltene Tiere und kleine verträumte Dörfer laden zum mehrtägigen Aufenthalt ein. Besondere Highligths sind die Festung Königstein, die Bastei, das Kirnitzschtal, die Felsenbühne Rathen und viele Aussichtspunkte mit genialer Aussicht.

Lößnitzgrundbahn

Diese Schmalspurbahn fährt von Radebeul (Ost) durch den Lößnitzgrund am Lößnitzbach entlang über Moritzburg nach Radeburg und zurück. Für Liebhaber der Dampfkraft ein Muß! Zum Karl-May-Fest werden hier Überfallszenen nachgestellt und die überraschten Passagiere liebevoll bedroht...

Die Radebeuler Ureinwohner nennen diesen Zug übrigens Lößnitzdackel.

Die Neue 9

Neue Str. 9

01445 Radebeul

Deutschland

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Neue 9